Bernd Frieling Stiftung

Bernd Frieling, Gründer und Geschäftsführer der hagebau-Frieling-Gruppe, hat sein Unternehmen 2009 in eine Familienstiftung umgewandelt. Er will damit die Zukunft der Firmengruppe und gleichzeitig das Erbe seiner Familie sichern.

Im Jahr 2013 feierte Frieling sein 45jähriges Unternehmerjubiläum. 1968 startete er mit dem Handel von Baustoffen in die Selbstständigkeit. „Es war für mich damals ein Sprung ins kalte Wasser“, erinnert sich Frieling an die Anfänge. Mit einer Ausbildung im pharmazeutischen Großhandel brachte er keinerlei Branchenkenntnisse mit. Diese hat er sich nach und nach angeeignet und zusammen mit seinen fundierten kaufmännischen Kenntnissen erfolgreich die hagebau-Frieling-Gruppe aufgebaut.

Heute zählen sieben hagebaumärkte, zwei Baustoffhandlungen sowie die Frieling Verwaltungs GmbH in Coesfeld zur Unternehmensgruppe.

Für die Übernahme der kompletten Unternehmensgruppe fehlt Frieling jedoch ein geeigneter Nachfolger, da seine drei Töchter andere Lebens- und Berufsinteressen haben. In der Gründung einer Stiftung sieht Frieling die Lösung, von der sowohl seine Familie als auch das Unternehmen mitsamt den Mitarbeitern profitiert.
Das Unternehmen wird geführt vom Geschäftsführer Johannes Schlüter und drei Prokuristen. An die Familie wird jährlich ein angemessener Betrag ausgeschüttet. Der Rest verbleibt im Unternehmen, damit gewährleistet ist, dass dieses wirtschaftlich solide bleibt.

Johannes Schlüter arbeitet bereits seit 1992 in der Frieling-Gruppe und ist seit 1996 als Geschäftsführer verantwortlich.
Bernd Frieling ist noch beratend als Geschäftsführer tätig, hat sich jedoch aus dem laufenden Tagesgeschäft mehr und mehr zurückgezogen. Durch Johannes Schlüter sei Kontinuität gewährleistet, die Frieling besonders wichtig ist, vor allem für die Mitarbeiter.

Alle Mitarbeiter wurden schriftlich informiert über die Gründung der Stiftung und haben so Klarheit über den Fortbestand der Firmengruppe. Offenheit und Transparenz, aber auch Eigenverantwortung der Mitarbeiter zählten immer schon zur erfolgreichen Tradition in der Frieling-Gruppe. Dass dieser Führungsstil sich bewährt, zeigen wohl auch die langjährigen Betriebs zugehörigkeiten bei einem Großteil der Mitarbeiter.

„Zufriedene Mitarbeiter sind der erste Schritt zu zufriedenen Kunden!“ ist sich Frieling sicher und ergänzt: „Die Rechtsform der Stiftung ist zwar neu, doch die bewährten Traditionen, die den Geschäftserfolg ausmachen, werden auch in Zukunft hochgehalten.“